FAQ – Handbeschichtungssysteme & OptiFlex®2

Frage 1

Meine Pulverbeschichtungssystem befindet sich in einem nichtklimatisierten Raum und in einer sehr warmen Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit - wie wird OptiFlex®2 unter diesen Voraussetzungen funktionieren?

Antwort:

Hitze und Luftfeuchte sind eine Herausforderung für andere Pulverbeschichtungssysteme, die robuste Bauart der OptiFlex®2 Pistole bietet jedoch auch in solchen Arbeitsumgebungen eine hohe Zuverlässigkeit und Leistung. Gema's Entwickler haben neue Technologie in die integrierte Hochspannungskaskade eingebaut, die die Leistung aller anderen Pistolen in heißer, feuchter Beschichtungsumgebung übertrifft.


Frage 2

Meine Beschichter arbeiten den ganzen Tag lang mit Handgeräten und die daraus entstehende Ermüdung führt zu Fehlern. Wie kann OptiFlex®2
hier helfen?

Antwort:

OptiFlex®2 hat eine leichte, ergonomische Pistole, die besser in der Hand liegt. Ihre Beschichter werden feststellen, dass sie diese bequemer positionieren können und damit eine effizientere und schnellere Beschichtung erreichen. Eine weitere Funktion, welche Ihren Anwendern helfen wird, Objekte jeglicher Geometrien zu beschichten, ist die Fernbedienung an der Pistole. Sie ermöglicht, Parameter anzupassen und den PowerClean Modus zu aktivieren, ohne sich vom der Arbeit abwenden zu müssen.

 

Frage 3

Ich habe Probleme, Metallic-Pulver auf meine Objekte aufzutragen. Wie kann mir das manuelle Pulverbeschichtungssystem OptiFlex®2 helfen?

Antwort:

OptiFlex®2 ist für das Applizieren aller Pulverarten konzipiert - seine wahren Fähigkeiten zeigt OptiFlex®2 aber mit Metallic-Pulver. Wenn sich dieses nicht mit den Standardprogrammen verarbeiten lässt (Flachteile, Profile, Überbeschichtung), steht der PCC-Modus für die optimale Einstellung des Stroms (μA) zur Verfügung. OptiFlex®2 lässt die Einstellung von 1-10μA in Schritten von 0.5μA zu. Auf diese Weise finden Sie das perfekte Setting, um das Pulver in der gewünschten Schichtdicke und Stelle aufzutragen. Zusätzlich verhindert die PowerClean™ Funktion eine Ablagerung von Metallic-Pulver an der Düsenspitze und hält den Pulverpfad frei von Ablagerung, die oft zu einer verringerten Leistung führen.


Frage 4

Ich führe häufig Farbenwechsel aus, wird OptiFlex®2 diesen Vorgang einfacher und schneller machen?

Antwort:
OptiFlex®2 wird den Farbwechseln in mehrerer Hinsicht vereinfachen. Zum einen wurde die Leitung des Injektors durch den optimierten Ansaugwinkel gesteigert, wodurch der Luftverbrauch optimiert wird, weniger Pulverabfälle entstehen und auch der Farbenwechsel erleichtert wird. Eine weitere wichtige Neuerung an OptiFlex®2 ist das PowerClean™ Modul. Diese Neuentwicklung reduziert die Farbwechselzeit, indem der gesamte Pulverpfad vom Injektor bis zur Pistolenspitze per Knopfdruck mit kräftigen Luftstößen (30 Nm3/h; 18cfm) gereinigt wird.


Frage 5

Ich habe andere manuelle Pulverpistolen ausprobiert und sie scheinen in unseren Umgebungsbedingungen nicht zu bestehen. Was ist an OptiFlex®2 anders?

Antwort:
Jede OptiFlex®2 Pistole besteht aus einem hoch belastbaren, aus einem Stück gefertigten Pistolenkörper, der Injektor ist aus Zinkdruckguss und der Wagen ist sehr stabil gebaut. Dies sorgt für eine beispiellose Langlebigkeit.

 

Frage 6

Meine Firma beschichtet Produkte, welche einem Radiator ähneln und es ist schwierig, das Pulver bis in die Vertiefungen zu bringen. Was macht OptiFlex®2 in diesem Bereich besser?

Antwort:
OptiFlex®2 verfügt über eine bislang unerreichte Präzision der Regelung von Spannung und Strom. Der PCC-Modus (Precision Charge Control) erlaubt die elektrostatischen Parameter so einzustellen, dass maximaler Wirkungsgrad und optimale Beschichtungsqualität erzielt werden können. Darüber hinaus sorgt bei OptiFlex®2 eine neue Generation von Düsen für die bei der Beschichtung komplexer Teile notwendige Penetration und Verteilung des Pulvers.